Auftritt am 15. Juni


Nach der ferienbedingten Pause haben wir mal wieder einen Auftritt hingelegt, bei dem eigentlich nur die ständingowaischns gefehlt haben. 120 Zuschauer kamen ins Foyer, dem ehemaligen französischen Kino, nach Reutlingen und waren von den Steinwürfen im Glashaus begeistert.

Dabei hat es gestern bei der Probe noch gar nicht so gut ausgesehen. G. hat sich nach der Arbeit hingelegt und glatt verpennt. J. hat den Zug verpasst und Y. drängte wegen einer Mathearbeit am Freitag auf zügiges Vorankommen. Als dann doch alle glücklich beisammen waren, blieb gerade noch Zeit für zwei, drei Szenen und eine kurze Besprechung, bei der N. dann erklärt hat, dass sie wegen des anstehenden Auslandsaufenthalts bereits im Juli nicht mehr wirklich da ist. Eine ganz normale Probe halt.

Deshalb ging es heute dann ab 15.00 Uhr auf der Bühne so zur Sache, dass nach zwei Stunden im gegenüberliegenden Supermarkt tonnenweise Schokolade eingekauft werden musste, um der drohenden Unterzuckerung zu entgehen. Es hat sich gelohnt, wie wir jetzt wissen. Bad Boll, wir kommen!!!!

Blick hinter den Vorhang im Foyer.

<< zurück