Alle waren da, trotz allerkleinster Zeitfenster und Abistress. Also haben wir eine Szene in den Fokus gelegt, bei der alle beteiligt sind und die noch nie (Nie? Nie!) geprobt wurde. Scheint eine nachhaltige Sache zu geben und ist ganz schön spannend angesichts der Premiere in sieben Wochen. Aber aufgrund der uns eigenen ganzheitlichen Selbstwirksamkeit eigentlich ganz easy.

Außerdem bekamen wir Besuch von unserem Fotografiker, der die ultimativen Aufnahmen für unser künftiges Plakat und das Programminfo machte. Der Presseartikel ist noch nicht erschienen, folglich gibt es diesbezüglich auch noch nichts zu berichten. Vielleicht nächste Woche, vielleicht wieder mit Bildchen.


<< zurück