Auftritt Bad Boll am 03. März


Das war vielleicht ein Stück Arbeit, aber –der erste Auftritt ist geschafft, hurra, hurra! Schon vor der Tagung in Bad Boll hatten wir ausgemacht, dass unser kabarettistischer Beitrag die Form einer Nachrichtensendung erhalten sollte, in die dann tagungsaktuelle Inhalte gefüllt werden konnten. Diese wurden uns reichlich von den Eröffnungsreden, den Workshops und dem Publikum während der Pausen beschert, so dass schon am Nachmittag des ersten Tages in sakraler Umgebung (die Kapelle der Akademie war kabarettistisches Zentrum) mit Proben beginnen konnten. Unterbrochen wurden wir nur von einem Herrn der Medienagentur der Landesstiftung, der aus Mitschnitten und Interviews eine kurze Radiosendung machen möchte. Wann und wo die zu hören sein wird, wissen wir leider noch nicht.


Matze

Und so sah das dann aus: Matze als cooler Moderator schaltet live zur Tagung, wo sich, welch ein Zufall, Biggi, Mimi und Manni nach Jahren wieder treffen und aus drei pädagogischen Perspektiven ihre Eindrücke wiedergeben.


Manni und Biggi treffen sich
Im Wertecamp

Zur Veranschaulichung des Themas „Werte und Organisationen“ haben wir uns eine Jugendwertemiliz ausgedacht, die im Ausbildungscamp der Jugend die richtigen Werte beizubiegen versucht. Mit zweifelhaftem Erfolg allerdings.


Frau Maria Musterfrau

Die Kommentatorin Maria Musterfrau sah das aber nicht ganz so. Sie beklagte stattdessen das Desinteresse der Jugend am selbstlosen pädagogischen Bemühen um sie und ihre Köpfe und Herzen.


Eine unheimliche Begegnung...

Apropos Desinteresse: Frau Griesel-Geisenlupf durfte ihr Projekt live im Studio präsentieren. Das Gemeine daran war, dass eine Dolmetscherin ihre Pädagogensprache gnadenlos in Alltagssprache übersetzte.


...mit einer gnadenlosen Dolmetscherin

Ob das Ganze angekommen ist? Na ja, es war GROOOOOOOOSSARTIG!!!

<< zurück