Treffen am 10. November


Wenn das kein Anfang ist...


Matze in action

Whow! Zweimal Nachrichten (gegen den Strich, natürlich), ein Staatssekretär (Oder war es doch ein Minister?) beim Telefonieren mit seinem PR-Manager zwecks Start der Kampagne „Arm ist geil“, eine Casemanagerin der AA voll in Aktion („Schubkarre“ als Beschäftigungsinitiative) und Selbsterfahrung für Reiche dank „Elch und weg in die Armut“. Das war genügend Stoff, um alle zu beschäftigen. Zuerst wurden die (samt und sonders schriftlich vorgelegten, alle Achtung!) Vorschläge in Kleingruppen besprochen und ausgefeilt. Die anschließenden Präsentationen ließen dann keinen Zweifel mehr: Hier entsteht politisches Kabarett. Zum Abschluss wurde vereinbart, wer sich um die Fertigstellung der einzelnen Stücke kümmert. Auf alle Fälle liegt der Verdacht nahe, dass am heutigen Treffen die ersten Szenen für die Premiere das Licht der Welt erblickten.


<< zurück