1. Infotreffen


Auszug aus der Kabarettprojektmail 1

nach dem Infotreffen am 29.09.06:


Liebe Freundinnen und Freunde der Steinwürfe im Glashaus,

hollaroidülljöh, uns gibt es! Und zwar seit unserem letzten Treffen am 29. September bei der ridaf. (Für die, die 's noch nicht wissen: ridaf steht für Reutlinger Initiative Deutsche und Ausländische Familien.) Dort haben wir festgestellt, dass wir eigentlich alles dürfen, was wir wollen, solange Niemandes Würde verletzt wird. Was wir wollen, müssen wir noch klären; was ich will, ist allerdings kein Geheimnis. Ich will, dass Ihr so ab dem April des nächsten Jahres vor Publikum, Presse, Funk und Fernsehen Auftritte hinlegt, bei denen kein Auge trocken, die Spucke weg und das Lachen im Halse stecken bleibt. (Nachzulesen im Anhang.)

Was wir bei diesen Auftritten zeigen, wird sich finden. Aber witzig, spritzig, frech, intelligent (Sind wir doch sowieso, oder?), überraschend und tagesaktuell (Au, au, das bringt Schwierigkeiten mit sich!) darf es nach Ansicht der Anwesenden dann schon sein. Und nach ein paar klitzekleinen Improvisationen, war dann klar: Wir wissen zwar nicht, ob es einen Weg zum kabarettistischen Erfolg gibt, wir sind aber wild entschlossen, ihn zu beschreiten...


<< zurück